Bangkok Tag 3

 

Donnerstag

Den Morgen des Donnerstags befassten wir uns mit dem Buchen unseres Tickets für die Weiterreise am nächsten Tag. Unsere Lust auf Taxen und Tuktuks hielt sich in Grenzen, erstens wegen der „Abzockerpreisen“ und zweitens wegen der langen Fahrten, der Verkehr in Bangkok ist die Hölle. Dementsprechend versuchten wir uns an der nahegelegenen S-Bahn und U-Bahn. Die Dame an der Ticketstation konnte uns leider nicht weiterhelfen, da sie kein Englisch konnte, also musste das Internet her und ebenfalls die Automaten. Nach etwas langer sucherei fanden wir unsere Strecke und stiegen in die Bahn. Es war wirklich super angenehmen. Kaum Touristen und schnelles von A nach B gelangen. Okay, die erste Fahrt war etwas holperig, da wir in die falsche Bahn gestiegen sind, aber ein Holländer half uns direkt weiter und erklärte uns das Streckennetz. Von da an lief alles reibunglos und die teuerste Fahrt betrug 28 Baht (ca. 0,60 Euro), für eine 15-20 minütige Strecke. Am Bahnhof angekommen wurden wir von einer Dame der Bahn angesprochen, diese erklärte uns wie wir unsere Tickets nach Chumphon bekommen. (Im Internet wurde vor den Damen gewarnt, da diese angeblich eigene Tickets verkaufen möchten, war bei uns nicht der Fall). Das Bahnticket Bekommt man an dem Ticketschalter. Lediglich 510 Baht (ca. 13 Euro) kostet die Fahrt, als Tipp nehmt ein Ausweis mit, da dieser evtl. für die Buchung angefordert werden kann. Für unsere Weiterreise war also alles vorhanden, also genießten wir den Tag in dem Lumphinipark, was mein Highlight war! Der Park ist in mitten von Bangkok und man vergisst dort den ganzen Trubel der Stadt, also eine super Auszeit. Dort ist ein Tretbootverleih, welches 40 Baht (ca. 1 Euro) für 30 Minuten kostet. Ebenfalls ein Outdoor-Fitnessbereich. Der Abend wurde wieder auf unserer Terrasse, mit leckerem Essen und Chang-Bier, verbracht. 🙂

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.