Bangkok Tag 2

Mittwoch

Vom Jetlag wurden wir so gut wie verschont, da unsere Flugzeiten einfach super passten. Wir sind in Deutschland nachts gestartet und kamen Abends in Thailand an, also waren wir schon direkt im Rhythmus drin. Doch der Flug steckt ja trotzdem in den Knochen, dementsprechend haben wir erstmal ausgeschlafen 😛 Für unser Sightseeing stand der liegende Buddah (Wat Pho), der Palast und Chinatown auf dem Plan.

Im Hotel versuchten sie uns diese Fahrt für 2.000 Baht anzudrehen (ca. 50 Euro) also entschieden wir uns für die Selbstorganisation. Wir zahlten 300 Baht (ca. 7,50 Euro) zum Tempel und Palast und nochmal 350 Baht (ca. 8 Euro) nach Chinatown. Die Preise vom Tuktuk und Taxi ähnelten sich.

Der liegende Buddah ist wirklich sehenswert. Man zahlt 100 Baht (ca. 2,50) Eintritt, darin ist ebenfalls noch ein Wasser enthalten, welches man nachfüllen kann. Die Anlage ist wirklich groß, mit vielen kleinen Tempeln und den geschichtlichen Hintergründen.

Sexy Touri Hosen und China Town

Zu Fuß gingen wir zu dem Palast, der etwa 10 Minuten entfernt war. Leider kamen wir mit unserer normalen Kleidung nicht herein und mussten uns eine sexy Touri Elefantenhose kaufen, denn auch knielang war nicht lang genug. Der „Vorbereich“ des Palstes war schon übersäht mit Touristen, weswegen wir uns gegen den bezahlten Bereich entschieden und umgekehrt. (Der Kauf der Hose war also überflüssig, zum Glück sind diese aber chillig für die eigenen 4 Wände :D). Chinatown hat mich bei meinem ersten Besuch in in Bangkok schon super faziniert! Zum günstigen einkaufen definitiv geeignet, die Preise sind ausgezeichnet, dementsprechen zahlen Touris und Einheimische die gleichen Preise. Das Essen ist ebenfalls lohnenswert! ABER die Hauptstraße ist eine Katastrophe, ziemlich viel Trubel, die kleinen Gässchen sind schon um einiges angenehmer. Den Abend verbrachten wir wieder auf der Terrasse unseres Hotels. 🙂

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.