NA-KD – Was für eine großartige Überraschung

Hey ihr Lieben,

letzte Woche hat mich eine E-Mail von NA-KD Fashion erreicht. NA-KD ist eine Online Fashionmarke, die sich nun auch offline etablieren möchte. Jedenfalls wurde ich von denen angeschrieben, dass die einen Pop-Up Store, in Wilhelmshaven bei Leffers, eröffnen und mich gerne einladen möchten. Anfangs dachte ich: „Was mich??? Ich meine es gibt doch mittlerweile so viele Mädels, die mehr „Follower“ haben als ich! Wieso mich? Das muss doch ein Scherz sein!“ Nachdem ich wirklich alles gecheckt habe und eine Antwort auf meine E-Mail bekam, konnte ich mir sicher sein, dass es kein Scherz war! Ich war den ganzen Tag nervös und aufgeregt, obwohl der Termin erst Ende der Woche war. Am Samstag, als das ganze statt fand war ich natürlich noch viel nervöser als die Tage zuvor. Als Begleitung nahm ich Mr. Kock mit, denn alleine hätte ich mich wahrscheinlich nicht getraut. 😀 Als ich ankam, wurde ich auch direkt begrüßt und mir wurde der Bereich des Pop Up Stores gezeigt. Danach konnte ich mich in Ruhe umsehen und mir Teile zum anprobieren aussuchen. Eine weitere Hürde war es in der Öffentlichkeit zu sprechen. Ich meine, ich spreche schon etwas länger in meinem Insta-Stories, aber meist nur wenn ich alleine unterwegs bin. Teil der Vereinbarung war es allerdings, vor Leffers zwei Stories zu machen und in dem Geschäft Leffers ebenfalls. Also musste ich mich wohl oder übel überwinden. Eigentlich sage ich immer, dass es mir egal ist was andere über mich denken und ich da drüber stehe. Doch Stories in der Öffentlichkeit machen war dann doch ne Überwindung, genau aus dem Grund was andere über mich denken könnten. Denkt man aber mal darüber nach wie man sich selbst verhält, wenn jemand mit seinem Handy redet, denkt man auch nichts schlechtes. Und wenn es doch Personen gibt, die schlecht hinter einem reden, kriegt man es eh nicht mit und nach 30 Sekunden haben die Personen was neues zum lästern. Wahrscheinlich hätten diese Personen ohnehin gelästert, ganz gleich ob man mit dem Handy spricht oder nicht. ALSO SO WHAT? Okay, okay ich bin ganz vom Thema abgekommen, eigentlich wollte ich euch erzählen wie aufregend es war die neue Kollektion über Instagram zu präsentieren. Ich habe also mir meine Teile ausgeuscht und bin zu der Kabine gegangen, die mir von den Mitarbeiterinnen freigehalten wurden. In der Kabinenabteilung waren noch zwei weitere ziemlich Stilbewusste Mädels die Teil des ganzen waren. Die beiden haben mich noch zusätzlich etwas eingeschüchtert. Ich habe mir Gedanken gemacht wie : „oh die machen das bestimmt schon viel länger und besser als ich und haben mehr Erfahrung und Follower. Was mache ich dazwischen??“ Das sind alles Gedanken die mir durch den Kopf schossen. Doch die beiden waren auch wirklich nett und alles lief gut! Am Ende durfte ich mir zwei Teile aussuchen und mit nach Hause nehmen. Ich bin unendlich dankbar, dass ich diese Erfahrung machen durfte! Es hat wirklich Spaß gemacht und falls ihr Leser da draußen solch eine Erfahrung machen dürft, nehmt diese wahr! 🙂

Eure

Pinkina / Tina

P.S. Die Outfits auf den Bildern hab ich mir ausgesucht 🙂

++Werbung durch Markennennung++

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.